An diesem Abend wird Laura im Rahmen der Werkstattgespräche ihre persönliche Geschichte erzählen. Der Fokus liegt dabei auf ihrem Lieblingsthema, dem Sterben. Kein Zufall, dass ihr Weg vom Bestattungswesen direkt zum Schamanismus führt: Erst begräbt sie Leichen, dann Illusionen. Nach persönlichen Krisen, Krankheiten und einem Burnout beginnt sie zu entdecken, wie sie ihre Arbeit und Spiritualität verbinden und ihrer Seele Ausdruck verleihen kann. Freuen Sie sich auf einen bunten, spannenden und sehr lebendigen Vortrag, der ganz nebenbei Einblicke in außergewöhnliche Berufsfelder bietet!

  Termin

Freitag, 13.04.2018  19:00 - ca. 20:30 Uhr

  Ort

Blaues Haus
Bachstraße 38, 28199 Bremen-Neustadt

  Eintritt Frei (Spende möglich)
  Anmeldung

Aufgrund der begrenzten räumlichen Kapazität erbeten.

    werk-zeit@web.de (Veranstalter)

Über den Veranstalter

 

Michael Löhrmann

 

Vor etwa drei Jahren lief der damalige IT-Berater dem Burnout davon, suchte das Weite und wanderte über die Alpen bis an Mittelmeer, um schließlich sich selbst zu finden. Seine Erfahrungen hat er in dem Reisebericht „65 Mal über den Berg – Aussteigen für Anfänger“ zusammengefasst. Nach seiner Rückkehr gründete er das Unternehmen WERKZEIT und widmet sich heute Holz- und Herzensprojekten aller Art. Darüber hinaus bietet er Menschen einen Raum, spannende Geschichten über persönliche Herausforderungen, Wendepunkte und Neuanfänge zu erzählen. Seine "Werkstattgespräche" machen Mut, auf die Stimme des Herzens bzw. der Seele zu hören, brachliegende Potenziale zu entfalten und dem eigenen Kompass zu folgen. 

 

https://www.werk-zeit.de/

 

 

 


Anrufen

E-Mail